Original Gemälde von Meinrad Iten (1867-1932): ein Porträt von Wolfgang Henggeler-Wickart (1824-1911). Öl auf Leinwand, signiert.

 

Wolfgang Henggeler-Wickart war der Sohn des einflussreichen Oberägerer Landammans und Gemeindepräsidenten Joseph Christoph Henggeler, Mitbegründer der Spinnerei Unterägeri, Kanton Zug. Sohn Wolfgang war ab 1848 Direktor des Betriebes und ab 1864 Generaldirektor aller Ägerer Spinnereien. Unter seiner Ägide erlebte der Spinnereibetrieb im Ägerital seine Hochblüte. Wolfgang Henggeler-Wickart trat auch politisch ins Licht: als Kantons-, Gemeinde- und Regierungsrat.

 

Abgebildet wird Henggeler hier von einem der seinerzeit bekanntesten Porträtisten der Schweiz: Meinrad Iten stammte ebenfalls aus dem Ägerital, gehörte aufgrund seiner akademischen Ausbildung der stilprägenden Düsseldorfer Schule an. Nachdem Iten hauptsächlich Landschaften gemalt hatte, wandte er sich allmählich der Porträtmalerei zu.

 

Seine Gemälde von Persönlichkeiten aus Zug und über dessen Kantonsgrenzen hinaus gelten als wertvolle Zeugnisse der Zeit. Itens Werke befinden sich heute u.a. in den Beständen des Museums Burg Zug, des Kunsthauses Zug sowie in den Kunstsammlungen des Kantons Zug sowie der Bürgergemeinde Unterägeri.

 

Das vorliegende Gemälde ist eine um 1923 entstandene Neuausführung eines bereits um 1902 gemalten Brustporträts Henggelers. Eine (vermutlich von Meinrad Iten selbst vermerkte) Inschrift auf der Rückseite verweist darauf. Technisch passt das Gemälde exakt ins Spätwerk Itens.

 

Lichtmass: 38,5x30,5cm

Rahmen: 48,5x40,5cm

Meinrad Iten – Porträt von Wolfgang Henggeler-Wickart (VERKAUFT)

CHF 0.00Preis