Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich
    Die hiermit aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungn (AGB) gelten für sämtliche Transaktionen zwischen der Kunstgalerie www.antiquarium.ch und dessen Kunden/Vertragspartner (nachfolgend Käufer genannt). Letztere anerkennen die AGB bei jedem Kauf. Eine Bestellung resp. eine Zusage für einen Kauf gilt gleichsam als Bestätigung, dass die AGB verstanden worden sind und akzeptiert werden.
     

  2. Vertragsschluss
    Der Kaufvertrag kommt in dem Moment zustande, wenn www.antiquarium.ch die Bestellung oder ein schriftliches oder mündliches Kaufangebot schriftlich oder (in Ausnahmefällen) mündlich bestätigt, heisst, sobald beide Parteien der Transaktion verbindlich zustimmen. Es gelten jeweils die aktuell auf dieser Seite gelisteten AGB.
    .

  3. Rückgaberecht/Widerrufsrecht
    Ein Rückgabe-/Widerufsrecht wird dem Käufer dann eingeräumt, wenn er nach Vertragsabschluss eindeutige Mängel am Objekt feststellt, welche in der Beschreibung nicht aufgeführt waren und nicht durch Unachtsamkeit des Käufers nach Vertragsabschluss verursacht worden sind (jedes Objekt ist fotografisch genau dokumentiert, als Rückversicherung des Verkäufers). Ein zurückgegebenes Objekt muss sich exakt im selben Zustand befinden wie zum Zeitpunkt der Auslieferung. Entstandene Mängel und die damit einhergehende Wertminderung müssen vom Käufer finanziell ersetzt werden.

    Ein weiterer Grund für eine Rücknahme ist, wenn ein Käufer nachweisen kann, dass es sich bei einem als echt verkauften Objekt um eine Kopie/Fälschung oder um einen Druck, der Echtheit vortäuscht, handelt (mehr zum Thema siehe Punkt 12). «Nichtgefallen» wird als Rückgabegrund nicht akzeptiert, da die Objekte bei www.antiquarium.ch ausreichend bebildert und beschrieben sind.

    Um unliebsame Situationen zu vermeiden, wird insbesondere bei hochpreisigen Kunstwerken eine Besichtigung/Begutachtung vor Ort (Zürich 4) empfohlen.

    Begründete Beanstandungen müssen innerhalb 48 Stunden nach Erhalt gemeldet werden. Die Rücksendekosten sind grundsätzlich vom Käufer zu tragen.
    .

  4. Preisangaben
    Die Preisangaben bei www.antiquarium.ch sind verbindlich, Preisverhandlungen sind grundsätzlich unerwünscht. Ein persönliches Gespräch kann gegebenenfalls zielführend sein. In manchen Fällen kann ein besonders aufwendiger, prachtvoller und gut erhaltener Rahmen die Preisfindung beeinflussen, wenn auch vergleichsweise marginal.
     

  5. Versand und Versandkosten
    Die Versandkosten trägt der Käufer. www.antiquarium.ch ist sehr darauf bedacht, für jedes Objekt die für den Käufer vorteilhafteste Versandoption zu wählen – so kostengünstig und zugleich so sicher wie möglich (eingeschrieben, resp. versichert). Eine Abholung vor Ort (Zürich 4) ist nach Vereinbarung möglich und bei hochpreisigen und insbesondere grossen Objekten erwünscht/empfohlen. Bei einigen Kunstwerken ist aufgrund ihrer Grösse oder ggf. Fragilität nur Abholung möglich. In Ausnahmefällen und gegen eine vereinbarte Entschädigung kann ein Objekt auch persönlich geliefert werden.

    Bei durch den Käufer verschuldeter Unzustellbarkeit (fehlerhafte Adresse, Nichtabholen auf der Poststelle etc.) trägt dieser allein die Verantwortung für allfällige Folgen wie beispielsweise ein daraus resultierender Verlust. Die Kosten für einen Zweitversand gehen zu Lasten des Käufers.
     

  6. Lieferradius
    www.antiquarium.ch versendet/liefert auschliesslich an Adressen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Käufer aus dem Ausland sind genauso willkommen, müssen aber um den Transport über die Landesgrenze und die korrekte Verzollung selber besorgt sein. Solange www.antiquarium.ch nicht mehrwertsteuerpflichtig ist, kann nach dem Export keine Mehrwertsteuer zurückgefordert werden.
     

  7. Lieferfristen
    Der Versand erfolgt in der Regel innerhalb von 7 Tagen nach Zahlungseingang. Sollte dies nicht möglich sein z.B. aufgrund längerer Abwesenheit des Verkäufers, wird dies im Voraus kommuniziert. Ist Abholung vereinbart, so hat diese innerhalb von 14 Tagen – oder in begründeten Fällen nach Vereinbarung – zu erfolgen.
     

  8. Zahlungsmodalitäten
    Es gilt grundsätzlich Vorkasse (Überweisung oder Postzahlung auf Schweizer Bankkonto). Bei niedrigpreisigen Kunstwerken (< Fr. 500.–) ist im Falle einer Abholung auch Barzahlung vor Ort möglich. Bezahlung via Kredit-/Debitkarte oder Dienste wie PayPal werden vorerst nicht angeboten.
     

  9. Zahlungsverzug
    Mit dem Zustandekommen des Kaufvertrages (siehe Punkt 2) verpflichtet sich der Käufer, den Gesamtpreis innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. www.antiquarium.ch behält sich vor, einen vertraglich zustandegekommenen Kaufpreis mit rechtlichen Mitteln einzufordern. Die dadurch entstehenden Unkosten gehen zu Lasten des Käufers.
     

  10. Datenschutz
    Sämtliche Daten der Käuferpartei werden mit absoluter Diskretion behandelt und an keine dritte Stelle weitergereicht. Weitere Details dazu hier.
     

  11. Eigentumsvorbehalt
    Der Vertragsabschluss im Sinne von Punkt 2 bedeutet nicht zugleich Eigentumsübergang. www.antiquarium.ch bleibt solange Eigentümer des Objektes, bis die Bezahlung abgeschlossen ist.
     

  12. Gewährleistung/Garantie/Echtheit/Authentizität
    www.antiquarium.ch verfügt nicht über dieselbe fachliche Kompetenz wie ausgewiesene Experten, Kunstwerke einzuordnen, zu schätzen und auf ihre Echtheit und Authentizität zu überprüfen. www.antiquarium.ch gibt grundsätzlich keine Echtheitsgarantien ab. Farben und Kontrast auf den Fotos können ggf. vom Original abweichen, je nach Lichtverhältnissen beim Erfassen der Objekte.

    Alle Kunstwerke werden nach «bestem Wissen und Gewissen» angeboten anhand von optischen Merkmalen, Signaturen, Beschriftungen, Nach- und Hinweisen diverser Art, allfälligen Zertifikaten, vorhandener Literatur und Provenienz (soweit bekannt und rückverfolgbar, dazu gehört auch überlieferte Kenntnis von Vorbesitzern). Bei Kunstwerken mit der Bezeichnung «zugeschrieben», «in der Art von», «Umkreis» oder ähnlich sind jegliche Garantieansprüche hinsichtlich Authentizität ausdrücklich ausgeschlossen.

    Interessenten sind angehalten, sich nach Möglichkeit vorgängig mit dem Kunstwerk auseinanderzusetzen, sich mit den vorhandenen Angaben das nötige Wissen anzueignen, bei Bedarf mehr Bildmaterial anzufordern, allenfalls eine unabhängige Expertenmeinung einzuholen oder das Objekt vor Ort eigenhändig zu begutachten.