Diese grosse Aquarellzeichnung von Karl Gottlob Schönherr (1824-1906) zeigt in einer belebten Szenerie Christus, wie er die Kranken besucht/heilt. Umgeben von einer Architektur in südlicher Landschaft bildet Schönherr zahlreiche Leidende und Pflegende ab. Links zeigt sich ein Engel, wie er vom Himmel herabkommt und sich helfend einbringt. Christus im blau-roten Gewand nimmt das Zentrum der Darstellung ein.

 

Die sehr attraktive Zeichnung ist in einem grossen Passepartout gefasst, bezeichnet in goldgeprägten Lettern mit «C. Schönherr». Unten halb links ist das Aquarell eigenhändig signiert und mit 1878 datiert.

 

Karl Gottlob Schönherr war zu Lebzeiten ein populärer sächsischer Kirchen- und Historienmaler. Bereits im alter von 15 Jahren immatrikulierte der talentierte junge Künstler an der Dresdner Kunstakademie. Als Professor erarbeitete sich Schönherr grosses Ansehen. Er schuf zahlreiche sakrale Werke und wirkte unter anderem intensiv an der künstlerischen Gestaltung von Dresdner Bürgerhäusern mit.

 

Das dynamische, wohlkomponierte Aquarell ist in einem einwandfreien Zustand und misst im Lichtmass 49,5x34,5cm, total 59x46cm. Verso ein alter Zettel mit Beschreibung des Kunstwerkes und biografischen Notizen zum Künstler.

Karl Gottlob Schönherr – Christus besucht die Kranken (VERKAUFT)

CHF 0.00Preis