Dieses sehr feine Aquarell von Hugo Charlemont (1850-1939) gewährt den Blick in eine Parkanlage. Hauptelement ist das leicht aus der Mitte des Bildes gerückte barocke Steinpostament mit grosser Vase und üppigem Pflanzenbouquet. Dichtes Buschwerk begrenzt den Parkausschnitt rückseitig. Im Vordergrund lässt ein akkurat beschnittener Rasenrand auf eine sehr gepflegte Anlage schliessen. Die zahlreichen unterschiedlichen Grüntöne verleihen der Darstellung eine ungemeine Dynamik.

 

Farbintensive Sujets wie dieses mit viel Flora sind typisch für den aus einer angesehenen Künstlerfamilie stammende mährisch-österreichische Maler Hugo Charlemont. Ausgebildet in Wien bei namhaften Meistern, darunter Hans Makart, war er ein überaus vielseitiger Künstler, beherrschte er doch Stilleben-, Landschafts-, Genre-, Porträt- und Tiermalerei gleichermassen. Am populärsten jedoch sind Darstellungen im Stil der vorliegenden – mit viel farbkräftiger Flora.

 

Das Aquarell ist unten links signiert und mit 1904 datiert. Es ist in einem einwandfreien Zustand, in einem Passepartout montiert und ungerahmt.

 

Lichtmasse: 25x22cm

Total: 40x30cm