Johann Joseph Wenzel Anton Franz Karl Graf Radetzky von Radetz (1766-1858)

 

Aquarellierte Lithografie von Josef Kriehuber von 1852. Kriehuber war der bedeutendste Porträtist des österreichischen Biedermeier und ein Pionier des Lithografierens. Seine Auftraggeber stammten vor allem aus hochadeligen Kreisen und aus dem Kaiserhaus. 1860 hat Kriehuber als erster Künstler überhaupt den Franz-Josef-Orden erhalten. Der Grossteil von Josef Kriehubers lithografischem Nachlass ist heute im Besitz der Wiener Albertina und der Österreichischen Nationalbibliothek.

 

Die Abbildung zeigt den adeligen Militär Radetzky, der bedeutendste österreichische Heerführer seiner Zeit. Der gebürtige Böhme erwies sich zunächst als ungeeignet für die Armee, dies aufgrund seiner nachteilhaften Physis. Dennoch durchlief er schliesslich eine glänzende Militär-Karriere. Seine Verdienste und grossen militärischen Erfolge auf zahlreichen Feldzügen und in Gefechten brachten ihm eine Fülle an Orden und Auszeichnungen. Insgesamt 72 Dienstjahre hat der k.u.k. Feldmarschall geleistet und brach während dieser Zeit mehrere Rekorde. Johann Strauss I. widmete ihm den Radetzky-Marsch, eine der populärsten Kompositionen des 19. Jahrhunderts.

 

Die aufwendig handkolorierte Lithografie ist in der Lithographischen Anstalt Johann Höfelich gedruckt worden und beim bekannten Wiener Verlag von Leopold Theodor Neumann erschienen. Die mit (1)852 datierte Lithografie ist im Druck mit der Signatur Josef Kriehubers und derjenigen des Abgebildeten versehen. Mittig unten im Papier der Prägestempel des Verlages L.T. Neumann.

 

Der Zustand des hinter Glas in einem Passepartout gerahmten Blattes ist hervorragend. Stellenweise leichte Verfärbungen sind alterbedingt und ganz normal.


Lichtmasse Litho: 41,8x30cm

Masse Total: 55x43cm

Graf Radetzky (Josef Kriehuber)

CHF 210.00Preis