Diese grosse Landschaftsvedute von Gottfried Stähly-Rychen (1840-1920) in Öl auf Leinwand zeigt ein populäres, hochromantisches Motiv aus dem Berner Oberland. Durch das Lauterbrunnental fällt der Blick auf die verschneite Jungfrau. Auf der Brücke über die wilde Lütschine begegnen sich zwei Personen und eine Ziege.

 

Viele Auktionshäuser und Händler interpretieren Gottfried Stähly-Rychen als ein Pseudonym des österreichischen Landschaftsmalers Hubert Sattler (1817-1904), was aber anzuzweifeln ist. Viel wahrscheinlicher ist, dass Stähly-Rychen einer der einflussreichen Thuner Vedutenmaler aus dem Kreis um Ferdinand Sommer (1822-1901) war, welche die romantische Alpenmalerei des 19. Jahrhunderts besonders stark mitgeprägt haben.

 

Die Malqualität des vorliegenden Gemäldes ist hervorragend. Es ist gefasst in einen prächtigen Goldstuckrahmen aus derselben Zeit mit aufwendiger, übereck gearbeiteter Gipsarchitektur. 

 

Der Allgemeinzustand des Gemäldes darf angesichts des Alters als ausserordentlich gut bezeichnet werden.

 

Lichtmass: 72x59cm

Rahmen 96x83cm

Gottfried Stähly-Rychen – Lauterbrunnental mit Jungfrau (VERKAUFT)