top of page

Ein hochdekoratives Stativ / eine Cassolette aus vergoldeter Bronze aus der Zeit des Zweiten Empire (1852-1870). Dem typischen französischen Stil zur Zeit Napoléons III. entsprechend, ist das auf drei Beinen mit Tierklauen stehende Stativ reich ausgeformt. Auf einem quadratischen Sockel erhebt sich die podestartige Konstruktion mit drei grossen Widderköpfen. Darauf platziert ist eine ebenfalls dreibeinige Feuerschale mit lodernder Flamme. Hier wiederholt sich das Widderkopfmotiv in kleinerer Form.

 

Der ursprüngliche Zweck des gewichtigen Stativs ist unklar. Möglicherweise existierte einst ein Pendant. Oder es gehörte zu einer grossen Empire-Kaminuhr. Oder aber es war seit jeher als Solitär gedacht zur Zierde in einem feudalen Interieur.

 

Alle Elemente sind fest miteinander verschraubt. Die goldpatinierte Bronze weist eine gepflegte Oberfläche auf, ist stellenweise leicht berieben. Am Sockel sind ein zwei geringfügige Bestossungen auszumachen. Hinweise auf einen Hersteller gibt es nicht, im Inneren des Sockels sind vier Schleifstriche vorhanden.

 

Höhe: 27,5cm

Masse Sockel: 9x9cm

Cassolette / Flammenstativ im Stil des französischen Empire

CHF 380.00Preis
bottom of page